27 Februar, 2015

Hooponopono- gehe den Weg des Herzens mit Manfred Mohr

Viele Menschen haben im Moment das Gefühl, sehr viel leisten zu müssen. Neben wachsendem Termindruck und steigenden Anforderungen aus Beruf und Familie suchen Viele nach Wegen, innerlich wieder zurück zu Ruhe und Ausgeglichenheit finden zu können. Hooponopono mit Manfred Mohr ist ein solcher Weg, inneren Frieden in sich selbst zu erlangen. Hoo bedeutet „Etwas tun“ und Pono heißt übersetzt „Frieden”. Wenn ich Hooponopono betreibe, tue ich darum etwas mit mir, um wieder in meine Harmonie zurück zu finden.


Dabei machen wir uns vor allem das Resonanzgesetz zu nutze. Die Hawaiianer gehen davon aus. jeder Vorgang, jede Begebenheit in unserem Leben ist auf Vorgänge in unserem Inneren zurückzuführen. Das äußere Leben ist nur ein Spiegelbild unserer inneren Vorgänge. Es steht in direkter Verbindung zu unserem inneren Leben, und damit zu unseren Gefühlen. Gedanken und inneren Bildern.Ein Geschehnis, das wir in unserem Tagesablauf als „Problem“ erleben, hat darum ursprünglich ein Problem in unserem Inneren als Ursache. Ein Unheil in unserem Leben resultiert aus einem unheilen Gedanken oder Gefühl in uns selbst. Was wir im Außen beobachten, ist wie ein Film, den wir selbst geschrieben, geschnitten und gedreht haben. Wir selbst werden damit gleichzeitig zum Autor, Regisseur und auch zum Hauptdarsteller. Was wir nämlich immer wieder gern vergessen: wir selbst sind die einzigen Personen, die an allen Erlebnissen unseres Lebens beteiligt sind. Zeitlebens. Hooponopono setzt genau hier an: wir kehren vor unserer eigenen Tür. Wir übernehmen die Verantwortung für unser Leben. Und können damit aufhören, anderen Menschen die Schuld für unsere Probleme fortwährend in die Schuhe schieben zu wollen.


Hooponopono dient darum vor allem der Vergebung. Es wird damit automatisch zu einem Instrument der Selbstliebe. Schon nach kurzer Zeit gelingt es uns mit Hilfe dieser Technik immer leichter, den eigenen Anteil an einem zwischenmenschlichen Problem erkennen zu können. Gebe ich stattdessen immer wieder anderen Menschen die Schuld an meinen Schwierigkeiten, dann tut mir das selbst nicht gut Wenn wir mit einem Finger auf andere Menschen zeigen, dann zeigen


drei Finger zu uns selbst. und einer, der Daumen, zeigt zum Himmel. Unsere Seele weiß, in diesem Moment versuchen wir. das eigene Schuldgefühl auf andere abzuwälzen. Wenn wir stattdessen immer häufiger lernen, Vergebung zu üben, so vergeben wir immer mehr auch uns selbst. Der andere Mensch ist nur so freundlich, mir als Spiegel für meine eigenen Themen zu dienen.


Probleme lösen sich auf, wenn wir lernen, sie als unsere eigenen anzusehen. Das Geheimnis liegt allein darin, das Kriegsbeil in unserem Inneren zu begraben. Dann folgt auch die Harmonie in unserem Außen. Akzeptanz ist das Zauberwort. „Was wir am anderen ablehnen, wird unverändert bleiben, bis wir es akzeptieren.” (Chuck Spezzano). Wer Hooponopono anwendet, wird von einer vielleicht lebenslangen Ohnmacht befreit. Wir erkennen unsere Schatten, die sich im Anderen spiegeln, und wir beginnen damit, sie zu lieben. Durch die Integration unserer abgelehnten Anteile sind wir sogar dazu in der Lage, unser Schicksal zu verändern. „Schattenseiten, die ich ablehne, treten mir als Schicksal entgegen“, meint CG Jung. Mit jedem Schatten, den wir an uns akzeptieren, machen wir unser Leben leichter und lebenswerter. Und das, was wir Schicksal nennen, wird unser Freund.


Im Jahr 2013 hat Manfred Mohr gleich zwei Bücher zu diesem Thema veröffentlicht. „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“ stellt verschiedene Arten dieses Vergebungsrituales vor. Vor allem wird hier das Hoppen vorgestellt, einer dem Hooponopono nahe verwandten Methode, die besonders mit dem Herzen und der hier innewohnenden Liebe arbeitet. In „Das kleine Buch vom Hoppen- den Weg des Herzens gehen mit Hooponopono“ stellt er die Herzenstechnik des Hoppens in den Vordergrund.Sie ist der Dreh- und Angelpunkt bei der Anwendung der Liebe, um Probleme in unserem Leben aufzulösen. Mehr Informationen gibt es auch unter https://www.facebook.com/manfredmohrausbildung



Hooponopono- gehe den Weg des Herzens mit Manfred Mohr
About Geistiges Heilen

Wir freuen uns sehr über euer Feedback. Bitte schreibt Kommentare. Weiteres an Informationen gibt es auch unter https://www.facebook.com/esoterik.portal/ . Obwohl wir der Meinung sind, dass durchaus nicht alles, das uns nährt, Kalorien haben muss, lassen das kein Thema aus dem Bereich Spiritualität und Bewusstsein aus. Solltest du dich dafür interessieren: YES,dann wirst du hier fündig.

You Might Also Like

Kommentar veröffentlichen