21 Juli, 2015

Was ist Schamanismus? - Schamanisches Bewusstsein 2020

Was ist Schamanismus?


Schamanismus ist das älteste bekannte Heilsystem der Menschheit. Er ist als solches in allen Kulturkreisen dieser Welt bekannt und wird bis heute rund um den Globus praktiziert. Das schamanische Weltbild basiert auf dem Gedanken, dass Krankheit und Unheil Ausdruck einer Disharmonie zwischen Mensch und Kosmos sind. Überall auf der Welt – in Australien, Asien, Sibirien, Südamerika, bei den nordamerikanischen Indianern, den Samen in Nordskandinavien und auch in Afrika – gibt es starke Ähnlichkeiten in Weltbild, Mythologien und schamanischen Techniken.

Der Schamanismus war traditionell eine Methode, die dem Menschen auf solide Art und Weise dabei half, den Alltag zu bewältigen und die Gemeinschaft am Leben zu erhalten. Zeigte sie keine Erfolge, gefährdete dies die ganze Gemeinschaft und deren Fortbestehen. Was nicht funktionierte, konnte daher nicht lange beibehalten werden. Ein Schamane hatte – und hat in traditionellen Kulturen auch heute noch – als Priester, Medizinmann und Seher u. a. die Aufgabe, Menschen in der Gemeinschaft zu heilen. Dies tut er bis heute, indem er ihre Selbstheilungskräfte aktiviert und ihnen zu Selbsterkenntnissen verhilft, zu denen sie allein nicht kommen würden.


Der Core-Schamanismus


Die westliche Kultur interessiert sich bereits seit den 1960er Jahren für Schamanismus. Anfangs waren es vor allem Wissenschaftler, die sich diesem Phänomen näherten und praktische Erfahrungen machten. Der US- amerikanische Kulturanthropologe Michael Harner gehört zu den bekanntesten Pionieren auf diesem Gebiet. Über Jahrzehnte hinweg studierte er die Arbeit von Schamanen rund um den Globus. Seine eigenen schamanischen Erfahrungen machte er vor allem bei südamerikanischen Eingeborenen im Amazonasgebiet.


Michael Harner fand heraus, dass Schamanen weltweit mit im Wesentlichen gleichen Techniken arbeiten. Diese Erkenntnisse fasste er Anfang der 1980er Jahre unter dem Namen »Core-Schamanismus« (Kernschamanismus) zusammen. Als zentrale Technik identifizierte er die Bewusstseinsreise, auf die sich Schamanen aller Länder begeben, um – meist durch Trommelmusik oder Tanz in Trance versetzt – in andere Welten zu reisen, wo sie mit Geistern kommunizieren. Dort haben sie ähnliche Erlebnisse, Visionen und auch Erfolge. Geht es um Heilung, so aktivieren sie die Fähigkeit zur Selbstheilung ihrer Klienten. Mit seinem Konzept machte Michael Harner schamanisches Arbeiten als Technik für die westliche Welt, die keine eigene schamanische Tradition hat, zugänglich. Sein Ziel war es und ist es noch heute, das Wissen der Schamanen für die Nachwelt zu erhalten und es zu neuem Leben zu erwecken. Im folgenden Kapitel stelle ich Ihnen das Weltbild des traditionellen Schamanismus vor. So bekommen Sie eine Idee davon, auf welchem Grund- verständnis meine Arbeit basiert. Menschen, die sich, wie ich selbst, die- ser modernen Form des Schamanismus anschließen, bezeichne ich in diesem Buch als »schamanisch Praktizierende«, um sie von den traditionellen Schamanen abzugrenzen.



Was ist Schamanismus? - Schamanisches Bewusstsein 2020
About Geistiges Heilen

Wir freuen uns sehr über euer Feedback. Bitte schreibt Kommentare. Weiteres an Informationen gibt es auch unter https://www.facebook.com/esoterik.portal/ . Obwohl wir der Meinung sind, dass durchaus nicht alles, das uns nährt, Kalorien haben muss, lassen das kein Thema aus dem Bereich Spiritualität und Bewusstsein aus. Solltest du dich dafür interessieren: YES,dann wirst du hier fündig.

You Might Also Like

Kommentar veröffentlichen